Hinweis bezüglich Corona-Krise

Sprechstunde unter Beachtung des Infektionsschutzes

Liebe Patienten und Patientinnen,

gemäß der aktuellen Verordnung der Landesregierung können wir erfreulicherweise den Regelbetrieb wieder aufnehmen. Zum Infektionschutz unserer Patienten und der Allgemeinbevölkerung müssen wir jedoch besondere Maßnahmen in unserem Praxisablauf ergreifen. Um eine Ansammlung von mehreren Personen soweit als möglich zu vermeiden, lassen wir jeweils nur einen Patienten in die Praxis ein. Wir weisen Sie auf die allgemein bekannten Abstandsregeln hin. Auf eine Begleitung - sofern sie nicht unbedingt erforderlich ist - bitten wir zu verzichten. Gemäß der amtlichen Verordnung ist das Betreten der Praxis nur mit Mund-Nasenschutz möglich. Patienten mit Infektionszeichen, wie Fieber, Husten, Halschmerzen, Kurzatmigkeit, Gliederschmerzen, Schnupfen, Geschmacksstörungen, neu aufgetretener Schwindel, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen kommen bitten keinesfalls direkt in die Praxis, sondern melden sich vorab telefonisch oder per Mail. Sofern alte und vorerkrankte Patienten ohne aktuelle Beschwerden oder dringenden Grund die Praxis derzeit nicht aufsuchen möchten kann eine Telefon- oder Videosprechstunde vereinbart werden.  Sofern Sie einen Termin absagen möchten, rufen Sie uns an, oder schicken Sie uns über unser Kontaktformular eine E-Mail. Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie aufgrund einer ausgelasteten Telefonleitung warten oder es erneut versuchen müssen. Alternativ steht Ihnen die Möglichkeit einer E-Mail über unser Kontaktformular zur Verfügung. Rezepte können wir Ihnen auf Anfrage gerne per Post zuschicken. 

Wir werden uns bemühen Ihr Anliegen schnellst möglich zu bearbeiten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihre Urologie am Hochrhein

Video-Sprechstunde

Liebe Patienten,

um in Zeiten der Corona-Krise Personenkontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren, bieten wir die Möglichkeit einer Video-Sprechstunde an. Hierzu rufen Sie uns bitte an (Tel. 07751 - 7933) oder schicken uns eine Mail (kontakt@urologie-hochrhein.de) . Sofern Sie aufgrund Ihres Versicherungsstatus (z. B. Privatversicherung) keine Versichertenkarte haben, benötigen wir folgende Angaben: 

• Name, Vorname und Geburtsdatum des Versicherten
• Bezeichnung der Krankenkasse
• Versichertenart (Mitglied, familienversichert, Rentnerin/Rentner und Familienangehörige)
• Krankenversichertennummer

Alternativ kann auch ein Handy-Foto von Vorder- und Rückseite der Karte per E-Mail geschickt werden. In diesem Fall sind eränzend die Versichertenart, Postleitzahl, Wohnort sowie Telefon-/Handynummer und E-Mail-Adresse anzugeben.

Privatversicherte erhalten - sofern noch nicht vorliegend - einen Behandlungsvertrag sowie eine Einverständniserklärung zur Abrechnung mit der PVS. Diese bitten wir im Original unterschrieben zurückzuschicken, gerne vorab per Mail.

Hilfreich ist ein Stichwort, worum es bei Ihrer Terminanfrage geht.

Sie werden dann per SMS oder E-Mail zu der Video-Sprechstunde eingeladen. In dieser Einladung erhalten Sie neben dem Termin einen Zugangscode sowie eine Erläuterung über den Ablauf. Als technische Voraussetzung brauchen Sie lediglich einen PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Die Kamera muss in den Einstellungen aktiviert sein. Eine Registrierung Ihrerseits ist nicht erforderlich.

Zurück